Intel treiber herunterladen

Microsoft Download Manager ist kostenlos und steht jetzt zum Download zur Verfügung. Im Allgemeinen ermöglicht ein Download-Manager das Herunterladen großer Dateien oder Mehrfachdateien in einer Sitzung. Viele Webbrowser, z. B. Internet Explorer 9, verfügen über einen Download-Manager. Eigenständige Download-Manager sind ebenfalls verfügbar, einschließlich des Microsoft Download Managers. Der Intel HD Graphics Driver ist die neueste Treiberversion für Intel HD Graphics-Treiber unter Windows. Die Treiber unterstützen HD-Grafiken auf Intel Core i3, Core i5, Core i7, verschiedenen Pentium- und Celeron-Prozessoren. Dies ist der empfohlene Treiber für die Frühzugriffsversion des brandneuen Intel Graphics Command Center. Wenn dieser Treiber noch nicht installiert ist, wird das Intel Graphics Command Center zum System hinzugefügt. Mit dem Intel® Treiber- und Support-Assistenten können Sie Computergeräte nach den neuesten Treibern von Intel durchsuchen. Dieses Tool verfügt über die Hauptschnittstelle, die auf der Intel Support-Website gehostet wird, und bietet Benutzern ein stärker integriertes Support-Erlebnis.

Es verfügt über eine verbesserte Erkennungs-Engine, um sicherzustellen, dass Kunden vollständige und genaue Informationen erhalten und eine Scan-Frequenz-Option von einem “Run-once”-Tool zu einer dauerhaften Erfahrung wechselt, die Kunden schneller mit Treiberupdates versorgen kann. Der Microsoft Download Manager löst diese potenziellen Probleme. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, mehrere Dateien gleichzeitig herunterzuladen und große Dateien schnell und zuverlässig herunterzuladen. Außerdem können Sie aktive Downloads anhalten und fehlgeschlagene Downloads fortsetzen. Möchten Sie den Microsoft Download Manager installieren? Der Intel® Treiber- und Support-Assistent hält Ihr System auf dem neuesten Stand, indem er maßgeschneiderten Support und problemlose Updates für den großteil Ihrer Intel Hardware bereitstellt. Hier finden Sie eine Liste der Treiber- und Softwareausschlüsse. Hinweis: Diese Anwendung wird unter Microsoft Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows® 10 mit Chrome, Firefox oder Edge* (Version 44.17763/18.17763 oder neuer) Browser nunterstützt. Verwenden Sie NICHT die INF / Have-Disk-Methode, um diesen Treiber zu installieren oder zu deinstallieren, da er das Intel-Installationsprogramm umgeht, das für die Installation dieser neuen Treiber entwickelt wurde, was möglicherweise zu geringfügigen bis großen Systeminstabilitäten führt. Aus diesem Grund stellen wir die ZIP-Datei für die nächsten Treiberversionen nicht bereit, während Benutzer auf diese neue Microsoft-Treiberplattform wechseln. Laden Sie die Intel® Driver & Support Assistant Application herunter. Diese neuen Treiber mit der Bezeichnung Windows DCH-Grafiktreiber sind nicht abwärtskompatibel mit unseren vorherigen Grafiktreibern, die wir jetzt Legacy beschriften.

Das bedeutet, wenn Sie später zu einem Legacy-Treiber zurückkehren möchten, müssen Sie den Treiber über Windows Apps und Features deinstallieren und das System neu starten, bevor Sie einen Legacy-Treiber installieren. Andernfalls kann dies zu geringfügiger bis erheblicher Systeminstabilität führen. Unterstützte Produkte: Grafiktreiber, drahtlose Netzwerke, Intel® NUCs und Intel® Compute Sticks Probleme beim Upgrade von Intel® Driver & Support Assistant auf eine neuere Version? Bitte versuchen Sie es mit unserem Deinstaller. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Software zu installieren. Mit diesem Dienstprogramm sehen Sie eine kuratierte Liste der verfügbaren Updates für Ihre identifizierten Intel®-Produkte. Wichtig! Wenn Sie unten eine Sprache auswählen, wird der gesamte Seiteninhalt dynamisch in diese Sprache geändert. Verwandeln Sie Daten in umsetzbare Einblicke mit Dashboards und Berichten Ein Download-Manager wird zum Herunterladen mehrerer Dateien empfohlen. Wenn Sie keinen Download-Manager installiert haben und trotzdem die von Ihnen ausgewählten Dateien herunterladen möchten, beachten Sie bitte: Unterstützte Sprachen: Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, Italienisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch und Spanisch Nichtmehrnachweise kann zu Systeminstabilität führen.

2020-06-21T20:14:25+00:00